MPU - Beratung: Hilfe bei Ihrem Führerscheinproblem

MPU Beratung und Therapie - Verkehrspsychologische Praxis Schmitz, Wentzingerstr. 20, 79106 Freiburg

Seit 1992 in eigener Praxis als Verkehrspsychologe tätig.

Qualifikation: 
Studium der Psychologie in Würzburg und Trier
Diplompsychologe, Psychologischer Psychotherapeut
Fachpsychologe für Verkehrspsychologie (BDP)
Amtlich anerkannter Verkehrspsychologischer Berater
nach § 4 Abs. 9 StVG

Mitgliedschaften:

  • Gründungsmitglied von PRO·NON e.V. , 2003 -2014 dessen 1. Vorsitzender
  • Berufsverband deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)
  • Verhaltenstherapie (DGVT)
  • Gesellschafter der 5P - Europäische  Akademie für seelische Gesundheit seit 2014

Veröffentlichungen:
U.a. zu "Qualitätsmanagement in der Verkehrspsychologie"

Zuständige Berufskammer: 
Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg

Ich biete individuelle Information zu allen Fragen rund um die MPU. Auch die Vorbereitung auf die MPU erfolgt immer in maßgeschneiderter Form in Einzelgesprächen.

Als seriöser Verkehrspsychologe...

  • biete ich zwar auch eine Vorbereitung auf die MPU. Ich mache das allerdings durch Hilfe bei der Aufarbeitung der Delikte und biete damit nachhaltige Verbesserungen und einen langfristigen Schutz vor Problemen mit dem Führerschein, statt als „ MPU-Vorbereiter“ billige Tricks zu verkaufen. Eine MPU ist schließlich kein Idiotentest!
  • biete ich Hilfe zu einem fairen Preis statt mit einer „Geld-zurück-Garantie“ zu ködern. Das ist für Kunden am Ende meist in mehrfacher Hinsicht der günstigere Weg. Garantien über das Versprechen ernsthafter, qualifizierter Arbeit hinaus, das sind keine Zeichen seriöser Anbieter.
  • unterliege ich strenger gesetzlicher Schweigepflicht
  • biete ich eine MPU-Beratung, die zuverlässige Informationen auf dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Gesetzgebung bietet. Das ist nur möglich durch kontinuierliche Weiterbildung und Qualitätskontrolle, auch und besonders der durch uns erreichten „MPU-Erfolgsquoten“. Regelmäßige Supervision mit niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen sowie Gutachterinnen und Gutachtern trägt wesentlich dazu bei.
  • nehme ich Sie und die „Fahreignungsbegutachtung“ ernst, ohne Ihnen Panik zu machen und unreflektiert nur vom „Idiotentest“ zu reden. Wenn der Führerschein weg ist, ist das schlimm genug. Wer später mit Gutachtern/innen zu Recht kommen will, muss sie verstehen und respektieren lernen. 
  • kenne ich mich nicht nur mit Alkoholfahrten, Drogenkonsum und Suchtproblematiken aus, sondern kann auch bei Punktedelikten oder Straftatenweiterhelfen. Gelegentlich finden sich in der Führerscheinakte sogar Delikte, die schon vergessen waren und plötzlich wieder von Bedeutung sind.
  • bin ich unabhängig von den Anbietern der Fahreignungsbegutachtungen und werde Ihnen die Begutachtungsstelle empfehlen, die für Sie und Ihre Problemstellung geeignet ist - egal ob dies dann IAS, AVUS, TÜV, BAD, DEKRA, IBBK oder PIMA-MPU sein wird.
  • berate ich nicht erst dann kompetent, wenn der Führerschein weg ist, sondern kann in vielen Fällen dazu beitragen, dass der Führerschein (korrekt: die Fahrerlaubnis) erst gar nicht entzogen wird. In manchen Fällen kann ich zu einer Verkürzung der Sperrfrist beitragen.
  • habe ich eine nachweisbare und sichtbare fachliche Ausbildung, die es Kunden auch erlaubt, meine Qualifikation überprüfen zu können. Fachmännische Hilfe versprechen viele, überprüfen können Sie als Kunde/in das aber nur bei anerkannten Fachpsychologen/innen für Verkehrspsychologie.

Weitere Therapiefelder

In meiner Praxis biete ich auch Psychotherapie speziell u.a. bei Angststörungen, Psychotraumata sowie Suchtmittelmissbrauch an. Die Kosten hierfür werden in der Regel nach Antrag von der gesetzlichen Krankenkasse und den meisten Krankenversicherungen übernommen.

Praxis+Wentzingerstraße.jpg

Die Gesprächsinhalte werden streng vertraulich behandelt und finden in entspannter Atmosphäre unter strikter Wahrung der Schweigepflicht statt.